Aktuelle Veranstaltung

Das aufgeklärte Berlin" ist der siebte Band in der Reihe "Literarische Schauplätze" von Michael Bienert im Verlag für Berlin-Brandenburg (160 Seiten, ca. 150 Abb., 28 EUR)

  


 

Do., 01. Dezember 2022 - 19.00 Uhr (Eintritt 3,00 EUR)

DAS AUFGEKLÄRTE BERLIN.
Lesung mit Michael Bienert am 300. Geburtstag von Anna Louisa Karsch

Seit der Mitte des 18. Jahrhunderts war Berlin ein Zentrum der europäischen Aufklärung, gleichzeitig glich die Stadt einer riesigen Kaserne. In seinem neuen Buch stellt Michael Bienert die Orte Lessings, Mendelssohns und Nicolais vor und lässt Friedrich den Großen als Poeten und Buchliebhaber zur Wort kommen. Der Literaturdetektiv spürt einem vergessenen Lessingmuseum nach, entdeckt Lyrik auf alten Stadtplänen und folgt den Versen der Dichterin Anna Louisa Karsch. Deren 300. Geburtstag fällt auf den 1. Dezember 2022: ein perfekter Anlass für eine literarische Zeitreise ins Berlin des 18. Jahrhunderts, in dem auch die Kartenhandlung Schropp gegründet wurde.

Michael Bienert, Jahrgang 1964, ist Autor, Stadtführer und Journalist (u. a. für den „Tagesspiegel“). Seine erste Nacht in Berlin hat er 1977 in der Knesebeckstraße verbracht. 1992 erschien sein erstes Berlin-Buch „Die eingebildete Metropole“, es folgten mehr als 20 Bücher zur Literatur- und Kulturgeschichte Berlins, über die Ringbahn, das Kammergericht und stille Winkel in der Stadt. 2022 entstand der Kurzfilm „Entdeckungen um den Steinplatz“, in dem Bienert auch die Buchhandlung Schropp besucht.

Buchvorstellung und Lesung mit Michael Bienert

Die Veranstaltung findet in unseren Ladenräumen in der Knesebeckstr. 20/21 statt.

Begrenzte Gästezahl - um Anmeldung wird gebeten!