Aktuelle Veranstaltung

   

Di., 30. August 2022 - 19.00 Uhr (Eintritt 3,00 EUR)

Mit BLOCHPLAN die Neumark entdecken
Von Klein Posemukel über New York zur Ernst-Thälmann-Siedlung

Die "Neumark" ist vielen als Begriff eher unbekannt. Dabei ist sie doch – gerade für Berliner und Brandenburger – eine wunderbare Ausflugsgegend selbst für Kurz- und Tagesfahrten. Der Begriff Neumark ist vielleicht deswegen nicht so geläufig, weil die Gegend seit 1815 offiziell nicht mehr so hieß und dann eher als Ost-Brandenburg bezeichnet wurde, was aber heute missverständlich sein kann. Mit der gedachten Linie Altmark (westlich der Elbe) – Mittelmark (um Potsdam) – Neumark (östlich der Oder) lässt sich die Neumark recht einfach verorten.

Dirk Bloch hat diese Gegend bereist und in 3 detaillierten Landkarten dargestellt. Diese Landkarten zeichnet neben der durchgängigen Zwei- bzw. Dreisprachigkeit der Ortsnamen (Polnisch, Deutsch und ggf. Sorbisch) aus, dass in ihnen neben den aktuellen Sehenswürdigkeiten auch viel Verschwundenes wie ganze Orte, abgebaute Eisenbahnstrecken oder frühere Grenzverläufe verzeichnet sind, was die Landkarten auch für geschichtlich Interessierte spannend macht.

Landschaftlich stellt die Neumark die östliche Fortsetzung der brandenburgischen Naturräume dar. Flussauen, viele Seen, Wanderwälder, schattige Paddelflüsse wie die Obra oder die Pliszka/Pleiske, Badestellen, Zeltplätze aber auch kleine Städtchen und idyllisch gelegene Dörfer mit Herrenhäusern prägen diesen Landstrich und bieten sich für einen Kurztripp oder eine Radtour entlang stillgelegter Eisenbahnstrecken an. Besonders idyllisch ist z.B. das zwischen Seen gelegene Lagow/Łagów mit seinen 2 Stadttoren und der Johanniterburg. Einzigartig ist die weltweit größte Jesus-Figur in Schwiebus/Świebodzin, jung und lebendig sind die Großstädte Landsberg/Gorzów und Grünberg/Zielona Góra. Städtchen wie Barlinek/Berlinchen, Königsberg (Neumark)/Chojna, Bad Schönfließ/Trzińsko Zdrój, oder Soldin/Myślibórz haben zwar im 2. Weltkrieg stark gelitten, zeugen aber noch heute mit Stadtmauern, -toren und -türmen sowie prächtigen Kirchen von einer langen Geschichte die auch Ortsnamen wie Klein Posemukel, Bomst, New York, Havannah oder Ernst-Thälmann-Siedlung hervorgebracht hat.

Folgen Sie Dirk Bloch auf eine unterhaltsame Reise durch diese historische Landschaft.


Basierend auf der Erfahrung als Stadtplaner und Städtebauer stellt Dirk Bloch eigene früher und heute miteinander vergleichende Stadtpläne und aktuelle detaillierte mehrsprachige Landkarten her, die die bauliche Entwicklung der Städte in ihrer jeweiligen Landschaft verdeutlichen und somit Gegenwart und Geschichte miteinander vereinigen. (BLOCHPLAN)


Multimediavortrag mit Dirk Bloch (www.blochplan.de)


Die Veranstaltung findet in unseren neuen Ladenräumen in der Knesebeckstr. 20/21 statt.

Begrenzte Gästezahl - um Anmeldung wird gebeten!