Iller-Radweg 1:50.000

Artikelnummer: 9783850004367

Radtourenbuch und Karten

Kategorie: Radtourenbücher


13,90 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand (Standard: 2,80 EUR)

Lieferzeit: 3 - 4 Werktage



Verlag Esterbauer - Fahrradführer (Deutschland: Bayern, Baden-Württemberg)
Serie: bikeline Radtourenbuch und Karten

Iller-Radweg (ca. 145 km)
Von Oberstdorf nach Ulm 

  • Maßstab 1:50.000
  • Radwege und Radrouten mit Infos über Straßenbelag und Verkehrsbelastung
  • ausgewählte Straßennamen
  • zahlreiche Querverbindungen
  • genaue Steigungs- und Entfernungsangaben
  • viele touristische Informationen
  • Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis  
  • gründlich recherchiert und laufend aktualisiert
  • viele Zentrums- und Ortspläne
  • GPS tauglich mit UTM-netz
  • wetterfestes Papier

Das Kartenkonzept

Das Hauptroutennetz, das aus Radfernwegen und regionalen Radwegen besteht, wird zusätzlich durch ein sinnvoll ausgewähltes Nebenroutennetz verdichtet.
Diese Kombination aus Haupt- und Nebenrouten ermöglicht es, eine Region auf Tages- oder Mehrtagestouren zu erkunden oder das Gebiet auf einer längeren Radreise zu durchqueren.

Iller-Radweg

Der Ursprung der Iller (lat. Hilaria) befindet sich in der Nähe von Oberstdorf in den Allgäuer Alpen. Der Fluss bildet sich aus den drei Flüsschen Breitach, Stillach und Trettach - beim sogenannten Illerursprung. Auf 147 Kilometern durchfließt die Iller das Allgäu und die Region Donau-Iller. Sie streift interessante Städte, Sehenswürdigkeiten und idyllische Plätze. Vor allem bildet sie den Illerbruch - ein wahres Naturschauspiel in der Nähe von Kalden. Es ist dies eine Schleife, die man von einem Hügel herab, wo einst die Burg Kalden stand, wunderbar betrachten kann. Allein dieser Anblick ist es wert, den Iller-Radweg zu befahren. Ein anderer großer Pluspunkt des Iller-Radwanderweges ist die Ruhe, die man neben dem Fluss erleben darf. Während der Fahrt hört man nur das Rauschen des Wassers und die Geräusche der Natur - Vogelgezwitscher, den Wind in den Bäumen oder knackendes Unterholz. Es ist ein beruhigendes Gefühl und eine wirkliche Entspannung von Oberstdorf nach Ulm entlang der Iller zu radeln.

Streckencharakteristik

Länge
Die Länge des Iller-Radweges mit Start in Oberstdorf und Endziel Ulm beträgt rund 147 Kilometer.

Wegequalität & Verkehr
Der Iller-Radweg verläuft zum Großteil auf einem nicht asphaltierten Weg direkt neben dem Fluss auf dem Damm. Dieser Weg ist nur für Fahrzeuge der Wasserwirtschaftsverwaltung und für Radfahrer frei. Ab und zu wird das Ufer gewechselt. Wenn sich die Route vom Fluss entfernt, dann führt die Strecke auf asphaltierten Landwirtschaftswegen und ruhigen Landstraßen entlang. Der einzige kurze Abschnitt im Verkehr ist vor Reichholzried - ca. 2 Kilometer lang. Die ganze Strecke ist eigentlich verkehrsfrei. Es kommen so gut wie keine Steigungen vor, außer vor Kempten, in Altusried, in Sommersberg und in Ferthofen.

Beschilderung
Der Iller-Radweg ist durchgehend in beiden Richtungen beschildert. Die Schilder sind quadratisch weiß mit blauer Aufschrift und dem blauem Iller-Radweglogo.


5. akt. Auflage 2016 - kartoniert mit Ringheftung (12 x 22,7 cm) - 80 Seiten

ISBN-13: 978-3-85000-436-7 (978385000436-7)