3-Flüsse-Tour 1:50.000

Artikelnummer: 9783850008594

Radtourenbuch und Karten

Kategorie: Radtourenbücher


14,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand (Standard: 2,80 EUR)

Lieferzeit: 3 - 4 Werktage



Verlag Esterbauer - Fahrradführer (Deutschland)
Serie: bikeline Radtourenbuch und Karten

3-Flüsse-Tour (ca. 313 km)
Rundtour an Rhein, Ahr und Erft

  • Maßstab 1 : 50 000
  • Radwege und Radrouten mit Infos über Straßenbelag und Verkehrsbelastung
  • ausgewählte Straßennamen
  • zahlreiche Querverbindungen
  • genaue Steigungs- und Entfernungsangaben
  • viele touristische Informationen
  • Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis  
  • gründlich recherchiert und laufend aktualisiert
  • viele Zentrums- und Ortspläne
  • GPS tauglich mit UTM-netz
  • wetterfestes Papier

Das Kartenkonzept

Das Hauptroutennetz, das aus Radfernwegen und regionalen Radwegen besteht, wird zusätzlich durch ein sinnvoll ausgewähltes Nebenroutennetz verdichtet.
Diese Kombination aus Haupt- und Nebenrouten ermöglicht es, eine Region auf Tages- oder Mehrtagestouren zu erkunden oder das Gebiet auf einer längeren Radreise zu durchqueren.

3-Füsse-Tour

Diese Radrundtour kombiniert die Radwege entlang des Rheins, der Ahr und der Erft. Rheinabwärts folgen Sie den Schildern der EuroveloRoute 15 durch die Großstädte Köln und Bonn nach Remagen. Hier führt die Tour nach Westen ins idyllische Ahrtal. Den Weg weisen die Schilder des Ahr-Radweges, der in Blankenheim endet. Über Blankenheimerdorf erreichen Sie den Bahnhof Blankenheim und radeln weiter entlang der Urft zur Erftquelle in Holzmülheim. Ab hier begleiten Sie die Schilder des Erft-Radweges bis zur Mündung in den Rhein bei Neuss. Rheinabwärts führt die Route zurück nach Köln.

Streckencharakteristik

Länge
Die Gesamtlänge des Hauptradweges beträgt rund 313 Kilometer.

Wegequalität und Verkehr
Die 3-Flüsse-Tour erweist sich als mittelschwere Radtour. Die Route verläuft zum Großteil auf Asphalt – auf Nebenstraßen, Landwirtschaftswegen und ausgebauten Radwegen. Es gibt nur drei sehr kurze Abschnitte, die auf stärker befahrenen Straßen entlangführen. Vor Altenahr auf der B 267 für ca. 2 Kilometer, zwischen Schuld und Fuchshofen auf der L 73 für ca. vier Kilometer und bei der Durchfahrt Holzmülheim für ca. zwei Kilometer. Nicht asphaltierte Abschnitte gibt es im Ahrtal bei Mayschoß, allerdings nur zwei Kilometer. Hinter Blankenheim entlang der Urft und entlang der Erft erwarten Sie drei kurze unbefestigte Teilstücke. Im dritten Abschnitt gibt es vermehrt unasphaltierte, aber wassergebundene Streckenabschnitte entlang des Erftufers wie z. B. bei Weilerswist und dahinter bei Erftstadt-Blessem, beim Schloss Pfaffendorf in Bergheim und immer wieder bis zum Rheinufer in Neuss. Im Ahrtal führt der Radweg stetig leicht bergauf bis Schuld, dort wird die Steigung stärker und dauert bis Blankenheim/Blankenheim Wald an. Danach geht es stark bergab ins Erfttal und im Erfttal dann flott stetig bergab. Hinter Bad Münstereifel führt die Route stetig leicht bergab ans Rhein-Ufer. Entlang des Rheins erwartet Sie eine durchwegs ebene Strecke.

Beschilderung
Es gibt keine durchgehende Beschilderung für die Tour. Der Rundkurs ist mit den Symbolen der jeweiligen Radrouten beschildert.
 

2. Auflage 2020 - kartoniert mit Spiralheftung (12,0 x 22,0 cm) - 120 Seiten


ISBN-13: 978-3-85000-859-4 (9783850008594)