Georgien: Fremdes Georgien

Artikelnummer: 9783955031978

Wo die Felsen Augen haben

Kategorie: Bücher/Reiseführer


15,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand (Standard: 2,80 EUR)

Lieferzeit: 3 - 4 Werktage



Mana Verlag - Reiseführer (Georgien)
Reihe: Abenteuer Reisen

Fremdes Georgien
Wo die Felsen Augen haben

Georgien galt als das Italien der einstigen Sowjetunion und tatsächlich bietet es auf kleinem Raum - Georgien ist ungefähr so groß wie Bayern - einen immensen landschaftlichen und kulturellen Reichtum: den Großen Kaukasus mit seinen acht Fünftausendern, das Schwarze Meer, weite Teeplantagen und Mandarinen-Haine - die vielen byzantinischen Kirchen mit ihren einzigartigen Fresken, sein traditioneller Weinanbau wurde von der UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe ernannt, genauso wie der georgische Polyphongesang.

Aber es ist auch ein zerrissenes Land, das im gerade einmal 12 Jahre zurückliegenden Krieg mit Russland zwei Provinzen verloren hat, in dem immer noch Stalin verehrt wird und in dem Moderne und Tradition im Widerstreit liegen.

Iris Lemanczyk zeigt uns dieses "wunderbare Land" in einer Sammlung persönlicher Erlebnisse, Eindrücke und heiterer Anekdoten - und stellt uns die Menschen vor, die ihr auf der Reise begegnen. Sie schreibt über Picknick auf dem Friedhof, die Herkunft der Weihnachtsbäume, volle Marschrutkas, in denen auch Hühner mitreisen, über uralte Klöster ohne Nachwuchsprobleme, die Hauptstadt der schwebenden Särge - und natürlich über die Höhlenstadt Vardzia.

1. Auflage 2020 - kartoniert (20 x 14 cm) - 192 Seiten (312 g)

Autor(en): Iris Lemanczyk


ISBN-13:  978-3-95503-197-8 (9783955031978)