Moldau-Radweg 1:50.000

Artikelnummer: 9783850004596

Radtourenbuch und Karten

Kategorie: Diverse


14,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand (Standard: 2,80 EUR)

Lieferzeit: 3 - 4 Werktage



Verlag Esterbauer - Fahrradführer (Tschechien)
Serie: bikeline Radtourenbuch und Karten

Moldau-Radweg (ca. 480 km)
Von Bayerisch Eisenstein über die Moldau-Stauseen in die »Goldene Stadt« Prag und weiter zur Elbe 

  • Maßstab 1:50.000
  • Radwege und Radrouten mit Infos über Straßenbelag und Verkehrsbelastung
  • ausgewählte Straßennamen
  • zahlreiche Querverbindungen
  • genaue Steigungs- und Entfernungsangaben
  • viele touristische Informationen
  • Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis  
  • gründlich recherchiert und laufend aktualisiert
  • viele Zentrums- und Ortspläne
  • GPS tauglich mit UTM-netz
  • wetterfestes Papier

Das Kartenkonzept

Das Hauptroutennetz, das aus Radfernwegen und regionalen Radwegen besteht, wird zusätzlich durch ein sinnvoll ausgewähltes Nebenroutennetz verdichtet.
Diese Kombination aus Haupt- und Nebenrouten ermöglicht es, eine Region auf Tages- oder Mehrtagestouren zu erkunden oder das Gebiet auf einer längeren Radreise zu durchqueren.

Moldau-Radweg

Von Bayerisch Eisenstein mit seinem in Deutschland und Tschechien liegenden Bahnhof führt Sie der Moldau-Radweg zu Beginn im Biosphärenreservat Sumava immer knapp an der tschechischen Grenze zu Deutschland und Österreich zum Lipno-Stausee. Auf Ihrem Weg wird das nicht der einzige Stausee bleiben in dem Sie auch eine kurze Bade- oder Kanupause einlegen können. Sie radeln nur selten direkt am Ufer der Moldau, wie im Bereich des Lipno-Stausees, in Praha/Prag oder Cesky Krumlov/Böhm. Krumau, sondern meist etwas abseits durch kleinere böhmische Dörfer. Auf Ihrem Weg über wenig befahrene Landstraßen durch viel Natur, vorbei an Klöstern und alten Schlössern und Burgen, sind doch recht ansehnliche Höhenmeter zu überwinden.

Streckencharakteristik

Länge
Die Gesamtlänge des Moldau-Radweges beträgt rund 480 Kilometer. Varianten und Ausflüge sind dabei ausgenommen.

Wegequalität & Verkehr
Der Moldau-Radweg führt zum Beginn meist auf gut geschotterten Wegen durch den Böhmerwald. Im weiteren Verlauf großteils auf ruhigen Landstraßen oder rund um den Lipno-Stausee und z. B. vor Prag über eigene Radwege. Auch die Stadtdurchfahrten passieren Sie oftmals auf gut ausgebauten Radwegen, auf unbefestigte Abschnitte treffen Sie aber auch immer wieder. Da die Route nicht immer in Flussnähe verlaufen kann, sind auch längere Anstiege unvermeidlich. Speziell zu Beginn im Böhmerwald sind diese Anstiege auch länger. Im weiteren Streckenverlauf werden die Anstiege kürzer, aber nicht unbedingt weniger. Eine gute Fitness ist für den Moldau-Radweg unbedingt erforderlich. Der Moldau-Radweg ist kein typischer Flussradweg, sondern eine anspruchsvolle Entdeckungsreise durch Böhmen. Der überwiegende Teil des Moldau-Radweges ist gut asphaltiert, wodurch die Wegequalität insgesamt gut ausfällt. Es kommen aber auch immer wieder unbefestigte Abschnitte vor, die teilweise schiebend bewältigt werden müssen. Auf die diversen Streckenverhältnisse wird mittels Karten und Text genau eingegangen.

Beschilderung
In Tschechien findet man im gesamten Land markierte Radrouten auf gelben Schildern mit Fahrradsymbol und Radwegenummerierung. Die Route entlang der Moldau betrifft eine Vielzahl verschiedenster nummerierter Touren. Auf etwa der ersten Hälfte des Moldauradweges sind dreieckige und manchmal runde blaue Aufkleber auf den gelben Schildern. Diese Aufkleber fehlen in der zweiten Hälfte des Radweges.

4. akt. Auflage 2018 - kartoniert mit Ringheftung (12 x 22,7 cm) - 132 Seiten

ISBN-13: 978-3-85000-459-6 (9783850004596)